Geldaufnahme
bei  www. GeldFeld .de

Geldaufnahme

In vielen Lebenslagen braucht man Geld, das man aktuell nicht verfügbar hat, um
  • Anschaffungen, wie den Erwerb einer Immobilie, zu finanzieren, 
  • ein Geschäft zu gründen oder
  • einen temporären Engpass zu überbrücken.
Man muss somit Geld aufnehmen. Die Geldaufnahme ist hierbei eine zeitlich begrenzte, meist kostenpflichtige Gebrauchsüberlassung von Geld und wird auch als Kredit oder Darlehen bezeichnet.

Ein Speziallfall einer Geldaufnahme ist
  • das Bausparen, das auf den 4 Phasen des Vertragabschlusses, des Ansparens, der Zuteilung und der eigentlichen Darlehensvergabe beruht.

  • die Immobilienrente, die es Besitzern einer abbezahlten Immobilie ermöglicht, einen Einmalbetrag bzw. monatliche "Renten-"/Ratenzahlungen auf Basis einer Stundung von Zinsen und Tilgung durch Einsatz der Immobilie als Sicherheit zu erhalten.

  • das Policendarlehen, das das Vorhandensein einer Lebensversicherung oder einer Rentenversicherung bedingt.
www. GeldFeld .de