Risiken einer Geldanlage
bei  www. GeldFeld .de

Risiken einer Geldanlage

Im Allgemeinen gilt die Fauststformel je höher die Rendite desto höher das Risiko einer Geldanlage.

Zudem gibt es bei jeder Geldanlage ganz unterschiedliche Risiken.

Zu den Risiken einer Geldanlage zählen das
  • Bonitätsrisiko,
  • Kursänderungsrisiko,
  • Zinsänderungsrisiko,
  • Währungsrisiko,
  • Inflationsrisiko.

Bonitätsrisiko

Das Bonitätsrisiko, das oft auch als Emittentenrisiko bezeichnet wird, umfasst das Risiko, dass der Emittent, d.h. der Herausgeber, der gewählten Anlageform vorübergehend oder endgültig zahlungsunfähig wird und somit die Rückzahlung der Geldanlage und ggf. auch die Auszahlung der Anlageerträge gefährdet wird.

Kursänderungsrisiko

Das Kursänderungsrisiko stellt das Risiko dar, dass der Wert der Geldanlage, z.B. im Falle einer Anlage in Aktien der Kurs der Aktie, auf Grund äußerer Einflüsse, z.B. auf Grund der generellen Marktentwicklung oder auch auf Grund der speziellen finanziellen Lage des Emittenten, sinkt.

Zinsänderungsrisiko

Das Zinsänderungsrisiko ist das Risiko, das aus einer Änderung des Zinsniveaus am Mark für eine Geldanlage resultiert. So entsteht z.B. für den Käufer einer Anleihe in dem Fall, dass die Zinsen steigen, bei Verkauf vor Endfälligkeit ein Kursverlust, da sich der Kurs der Anleihe dem Zinsniveau anpasst und somit sinkt.

Währungsrisiko

Das Währungsrisiko ist das Risiko, das aus einer Schwankung des Wechselkurses zweier Währungen resultiert. Wird z.B. bei einer Anlageform eine Auszahlung in USD vereinbart und fällt der USD im Vergleich zum EUR bis zum Auszahlungszeitpunkt, so hat sich der resultierende Euro-Wert der Auszahlung  und damit die Rendite reduziert.

Inflationsrisiko

Das Inflationsrisiko ist das Risiko einer Minderung der Kaufkraft eines Geldbetrages in Folge einer allgemeinen Geldentwertung.

Fazit

Egal ob man den Kopf in den Sand steckt und sein Geld im Sparstrumpf belässt oder ob man z.B. in ein Zertifikat investiert, man geht ein Risiko ein. Dessen sollte man sich stets bewusst sein.
Manchmal dürfte auch der Ansatz, das Risiko zu streuen und in verschiedene Anlageformen zu investieren, hilfreich sein.
Aber die Entscheidung, welches Risiko man eingeht und welches nicht, sollte man sich nicht abnehmen lassen. Man sollte sich stets eine eigene Meinung bilden.
bfunc Tabellenausgabe
5303
www. GeldFeld .de