Isländische Krone - ISK
bei  www. GeldFeld .de

Isländische Krone - ISK

Die Währung Islands ist die isländische Krone.

Der ISO-Code der isländischen Krone ist ISK.

1 Euro entsprachen im September 2010 etwa 150 isländische Kronen / ISK.

Die Ausgabe von Münzen und Banknoten in isländischen Kronen erfolgt durch die Zentralbank von Island, die seit 1961 über das alleinige Recht auf die Ausgabe von Banknoten und seit 1967 über das alleinige Recht auf die Ausgabe von Münzen verfügt.

Als Gesetzliche Zahlungsmittel in Island sind Münzen in den 5 Nennwerten von 1 Krone sowie 5, 10, 100 und 500 Kronen und Banknoten in den 4 Nennwerten 500, 1.000, 2.000 und 5.000 Kronen im Umlauf.

Isländische Münzen im Umlauf 2010

Nennwert Erstausgabe Durchmesser Gewicht Komponenten Vorderseite Rückseite
1 Krone 1981 21,5 mm 4 g 75 % Kupfer und 25 % Nickel 1 Krone - Quelle: Zentralbank von Island (26.09.2010)
Quelle: Zentralbank von Island
einen der vier Schutzgeister Islands, einen Riesen Dorsch
5 Kronen 1981 24,5 mm 6,5g 75 % Kupfer und 25 % Nickel 5 Kronen - Quelle: Zentralbank von Island (26.09.2010)
Quelle: Zentralbank von Island
alle vier Schutzgeister Islands (Adler, Drache, Stier, Riese) zwei Delphine
10 Kronen 1984 27,5 mm 8 g 75 % Kupfer und 25 % Nickel 10 Kronen - Quelle: Zentralbank von Island (26.09.2010)
Quelle: Zentralbank von Island
alle vier Schutzgeister Islands (Adler, Drache, Stier, Riese) vier Kapelane (Fische)
50 Kronen 1987 23 mm 8,25 g 70 % Kupfer, 24,5 % Zink und 5,5 % Nickel 50 Kronen - Quelle: Zentralbank von Island (26.09.2010)
Quelle: Zentralbank von Island
alle vier Schutzgeister Islands (Adler, Drache, Stier, Riese) Strandkrabbe
100 Kronen 1995 25,5 mm 8,5g 70 % Kupfer, 24,5 % Zink und 5,5 % Nickel 100 Kronen - Quelle: Zentralbank von Island (26.09.2010)
Quelle: Zentralbank von Island
alle vier Schutzgeister Islands (Adler, Drache, Stier, Riese) ein Seehase (Fisch)

Isländische Banknoten im Umlauf 2010

Nennwert Erstausgabe Hauptfarbe Größe Vorderseite Rückseite
500 Kronen 1981 rot 70 x 145 mm
Front 500 Kronen - Quelle: Zentralbank von Island (26.09.2010)
Quelle: Zentralbank von Island

Jón Sigurdsson

Back 500 Kronen - Quelle: Zentralbank von Island (26.09.2010)
Quelle: Zentralbank von Island

Jón Sigurdsson am Schreibtisch
1.000 Kronen 1984 lila 70 x 150 mm
Front 1.000 Kronen - Quelle: Zentralbank von Island (26.09.2010)
Quelle: Zentralbank von Island

Brynjolfur Sveinsson

Back 1.000 Kronen - Quelle: Zentralbank von Island (26.09.2010)
Quelle: Zentralbank von Island

Brynjólfskirkja, Kirche in Skálholt
2.000 Kronen 1995 braun und gelb / blau-violett und gelb 70 x 150 mm Front 2.000 Kronen - Quelle: Zentralbank von Island (26.09.2010)
Quelle: Zentralbank von Island

Johannes S. Kjarval


Back 2.00 Kronen - Quelle: Zentralbank von Island (26.09.2010)
Quelle: Zentralbank von Island

Impression aus seinem Gemälde Sehnsucht nach Fliegen und seiner Zeichnung Frau und Blumen
5.000 Kronen 1986 blau 70 x 155 mm
Front 5.000 Kronen - Quelle: Zentralbank von Island (26.09.2010)
Quelle: Zentralbank von Island

Ragnheiður Jónsdóttir

Back 5.000 Kronen - Quelle: Zentralbank von Island (26.09.2010)
Quelle: Zentralbank von Island

strickende Frauen
Ausgewählte Besonderheiten der isländischer Banknoten

Isländischer Banknoten weisen gemäß der Zentralbank von Island diverse Besonderheiten auf, wie z.B. die nachfolgend beschriebenen Sicherheits- und/oder Blindenerkennungsmerkmale.

So führen alle isländischen Banknoten ein Porträt von Jón Sigurdsson als Wasserzeichen, das im Gegenlicht auf jeder Seite der Banknote sichtbar ist.

Auch besitzen alle Banknoten

  • einen Sicherheitsfaden,
  • einen beidseitigen, fühlbaren Tiefdruck,
  • eine rote Seriennummer auf der Vorderseite, die unter UV-Licht gelb erscheint.

Alle isländische Banknoten besitzen zudem ein Blindenerkennungsmerkmal. Als Blindenerkennungsmerkmal ist auf der Vorderseite durch Anwendung der Tiefdrucktechnik bei

  • einer 500-Kronen-Banknote eine vertikale Linie,
  • einer 1.000-Kronen-Banknote zwei vertikale Linien,
  • einer 2.000-Kronen-Banknote ein Dreieck,
  • einer 5.000-Kronen-Banknote drei vertikale Linien
als vertieftes Element eingebettet.

www. GeldFeld .de